Rürup oder Riester? Wir haben die Antwort auf diese Frage

Rürup oder Riester Rente ?

Rürup oder Riester Rente – was macht für Verbraucher mehr Sinn?

Bei der Frage Rürup oder Riester gilt zunächst zu prüfen, ob Verbraucher diese Wahlmöglichkeit überhaupt haben. Die Rürup Rente können grundsätzlich alle Bundesbürger abschließen. Die Riester Rente ist auf folgende Personengruppen beschränkt.

  • Angestellte (sozialversicherungspflichtig)
  • Beamte
  • Mitglieder der Künstlersozialkasse
  • Pflichtversicherte nach dem Gesetz zur Alterssicherung der Landwirte
  • Wehr- & Zivildienstleistende
  • Kindererziehende
  • Ehegatten der obigen Personengruppen

Alle diese Personen haben die Wahl zwischen Rürup oder Riester Rente.

 Unterschiede Rürup oder Riester Rente im Überblick:

Merkmal Rürup Riester
staatliche Förderung steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge staatliche Zulagen und/oder steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge
maximale absetzbarer Jahresbeitrag (ledige) 22.766 € p.a. 1.946 € p.a.
Höhe der Absetzbarkeit 82% in 2016 + 2% p.a.
(ab 2025 100%)
100%
Besteuerung der Rente in 2016 72%, steigt bis 2014 auf 100% 100%
Rentenauszahlung Ja (ausschließlich) Ja (30% Kapitalauszahlung möglich)
Produktvarianten klassisch u. fondsgebunden klassisch u. fondsgebunden mit garantie
Volle Investition in Fonds oder Indexfonds (ETFs) möglich? Ja Nein (nur Garantieprodukte)
Renditepotential Fondsprodukte ca. 6% 4%
Anbieterwechsel gesetzlich vorgeschrieben Nein Ja
Beleihbar für Immobilie Nein Ja (Wohnriester)
Rückkauf möglich Nein Ja (Rückzahlung aller Vorteile)
Insolvenzschutz in der Einzahlphase Ja Ja
provisionsfreie Honorartarife möglich Ja Ja

Rürup oder Riester – Staatliche Förderung

Bei der Rürup Rente sind die Beiträge steuerlich absetzbar. Bei der Riester Rente gibt es staatliche Zulagen sowie ggf. eine steuerliche Absetzbarkeit. Entscheidend ist hier, dass bei Riester beide Förderformen gegeneinander aufgerechnet werden. Erhält ein Riester Förderfähiger staatliche Zulagen und wäre ein steuerlicher Vorteil nicht höher, bleibt es ausschließlich bei der Gewährung der Zulagen. Führt die steuerliche Absetzbarkeit zu einem höheren Vorteil als die Zulagen, erhält der Riester Sparer nur die Differenz zu den Zulagen erstattet.
FAZIT: Für alle Verbraucher die geringe Einkommen haben und wenig Steuern bezahlen rechnet sich die Riester Rente besser. Alle die höhere Einkünfte haben und eine dementsprechende Steuerlast zeigt sich kein Unterschied (bis auf die Höhe des maximal möglichen Absetzungsbetrags, siehe nächster Punkt).

Rürup oder Riester – Maximal absetzbarer Jahresbeitrag

Hier gewinnt bei der Frage Rürup oder Riester ganz klar die Rürup Rente. Ledige können bei der Riester Rente lediglich 1.946€ p.a. steuerlich wirksam in einen Vertrag einbringen. Die Rürup Rente dagegen ermöglicht 22.766 € p.a. steuerwirksam einzuzahlen und dies zusätzlich zu den regulären Vorsorgeaufwendungen, die bei den meisten Bundesbürgern ohnehin ausgeschöpft sind.Rürup Rente Beratung

Rürup oder Riester – Höhe der Absetzbarkeit

Die eingezahlten Beiträge in eine Rürup Rente sind aktuell zu 82% steuerlich Absetzbar. Dieser Anteil steige jedes Jahr um 2% an, so dass ab 2025 100% Absetzbarkeit erreicht ist. Auch für Altverträge! Die Riester Rente bietet aktuell bereits 100% Absetzbarkeit der Beiträge jedoch beschränkt auf 1.946€ je Person.

Rürup oder Riester – Besteuerung der Rente

Die Besteuerung der Rürup Rente im Alter hängt vom Renteneintrittsjahr ab. Alle die in 2016 in Rente gehen, müssen z.B. 72% der Rente versteuern. Dieser Satz steigt um 2% p.a. bis 2020 und danach um 1% p.a. bis im Jahr 2040 100% Besteuerung erreicht sind. Die Riester Rente ist grundsätzlich zu 100% zu versteuern. Dieser Punkt sollte für eine Entscheidung nicht schwer ins Gewicht fallen bei der Frage Rürup oder Riester. Beide Modelle liegen nah beieinander.

Rürup oder Riester – Rentenauszahlung

Bzgl. der Auszahlungsmodalität sind Rürup und Riester von Gesetzgeber als lebenslange Altersrente ausgelegt. Lediglich 30% Kapitalwahlrecht bietet die Riester Rente Verbrauchern. Bei der Rürup Rente ist eine Kapitalauszahlung ausgeschlossen. Dies ist ein kleiner Pluspunkt für die Riester Rente bei der Frage ob Rürup oder Riester.

Rürup oder Riester – Produktvarianten

Folgende Produktarten werden bei Rürup oder Riester Verträgen angeboten.

Rürup Riester
klassische Versicherungspolicen klassische Versicherungspolicen
Fondssparen (mit Guthabenschutz) Fondssparen (mit Guthabenschutz)
Indexpolicen Banksparpläne
Fondssparen Indexpolicen
ETF (Indexfonds) sparen

Bei der Rürup Rente hat der Gesetzgeber Verbrauchern die Wahlfreiheit gelassen, Fondsprodukte mit oder ohne Garantien zu wählen. Es ist somit bei der Rürup Rente möglich seinen vollen Beitrag, natürlich nach Abzug der Kosten, in Investmentfonds zu sparen. Es gibt auch Anbieter die kostengünstige Indexfonds (ETFs) im Angebot haben, die für Verbraucher besonders empfehlenswert sind. Bei der Riester Rente dagegen besteht diese Wahlfreiheit leider nur mit starken Einschränkungen. Hier müssen, gesetzlich vorgegeben, Produkte mit Mindestgarantie der eingezahlten Beiträge gewählt werden. Dies hört sich zunächst plausibel an. Beschäftigt man sich jedoch näher damit, welche Renditeauswirkungen solche Mindestgarantien bei sogenannten Hybridprodukten für Verbraucher haben, wird deutlich, dass dies durchaus eine starke Einschränkung für Verbraucher darstellt.
Für die Wahl zwischen Rürup oder Riester als rentablen Altersvorsorgebaustein spricht dieser Punkt klar für die Rürup Rente.

Rürup oder Riester – volle Investition in Fonds oder ETFs

Bei der Rürup Rente kann der Verbraucher auf eine Garantieabsicherung verzichten und, nach Abzug der Kosten, zu 100% in die gewünschten Fonds oder ETFs investieren. Bei der Riester Rente wird bei Produkten immer eine Mindestgarantieabsicherung gefordert, die besonders zu Beginn der Laufzeit dazu führt, dass nur ein Anteil in die gewünschten Fonds oder ETFs investiert wird. Rürup oder Riester? Klarer Pluspunkt für die Rürup Rente!

Rürup oder Riester – Renditepotential Fondsprodukte

Experten schätzen das Renditepotential von Fondsprodukten mit Garantie deutlich geringer ein als bei reinen Fondsprodukten. Auch diverse Studien zeigen dies. Lesen Sie hier weitere Informationen zu sogenannten Hybridprodukten (Fondsprodukten mit Garantie).

Rürup oder Riester – Anbieterwechsel

Bei der Rürup Rente hat der Gesetzgeber für Verbraucher keine Wechselmöglichkeit der Produktanbieter vorgesehen. Nur sehr wenige Anbieter bieten dies freiwillig an. Bei der Riester Rente ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Verbraucher eine Wechselmöglichkeit der Anbieter haben.ruerup-test-2015

Rürup oder Riester – Beleihbarkeit

Eine Rürup Rente ist nicht beleihbar. Die Riester Rente kann dagegen für Zwecke des Wohneigentums im Rahmen der Wohn-Riester Regelung beliehen werden. Dies trägt jedoch steuerliche Nachteile in der Rente nach sich.

Rürup oder Riester – Rückkauf

Rürup Renten Verträge können grundsätzlich nicht rückgekauft werden. Einmal eingezahlte Beiträge sind für die Altersvorsorge verwendet. Bei der Riester Rente ist ein Rückkauf möglich. Jedoch müssen Verbraucher in diesem Fall sämtliche erhaltenen staatlichen Zulagen sowie steuerliche Vorteile zurückzahlen. Dies kann einen Großteil des Kapitals aufzehren und ist daher grundsätzlich für Verbraucher nicht ratsam.

Rürup oder Riester – Insolvenzschutz

Bei Insolvenz des Vertragsinhabers in der Einzahlungsphase ist das Vermögen in der Rürup oder Riester Rente nicht angreifbar. Es ist vor dem Zugriff von Dritten geschützt.

Rürup oder Riester – Honorartarife

Aus der Fachpresse und Testberichten geht immer wieder hervor, dass viele Rürup oder Riester Produkte wegen hoher Provisionen und Kosten für Verbraucher unrentabel sind.  Hier schneiden rabattierte Gruppentarife oder Netto- bzw. Honorartarife meist deutlich günstiger ab. Dies sind Tarife die reduzierte oder gar keine Abschlusskosten beinhalten. Dadurch ist die Kostenquote minimal und die Renditen für Verbraucher meist deutlich besser.

Gesamtfazit Rürup oder Riester

Für alle mit höheren Einkünften, bei denen es um Steuern sparen geht, dürfte die Rürup Rente die richtige Entscheidung sein. Hier sind die steuerlichen Möglichkeiten deutlich größer. Für alle Geringverdiener sollte die Riester Rente die erste Wahl sein.

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihren Produktvergleich an inklusive Nettotarife und Honorartaife.

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen und unabhängigen Rürup Informationsdienst an und sparen Sie tausende Euro Provisionen und Gebühren!

Sie erhalten sofort per Email:

+ Marktvergleich inkl. provisionsfreie Honorar- & Nettotarife
+ weitere online Beratungsvideos
+ wichtige Entscheidungshilfen

Kostenloser Vergleich & Checkliste - Sofort per Email !!!