Rürup Rente für Freiberufler - Das kann sich richtig lohnen

Rürup Rente für Freiberufler

Was müssen Freiberufler bzgl. der Rürup Rente beachten?

Rürup Rente für Freiberufler – Freiberufler unterliegen in der Regel, genau wie Selbständige, nicht der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht.  Daher scheidet die Riester Rente als staatlich gefördertes Altersvorsorgeprodukt aus (falls nicht ein Ehepartner rentenversicherungspflichtig ist).
Die Rürup Rente ist somit die einzige Form für Freiberufler, neben einem ggf. vorhandenen berufsständischem Versorgungswerk, eine staatlich geförderte und somit steuerlich begünstigte Rentenversicherung als Altersvorsorge in Anspruch zu nehmen.

Doch ist diese Form der zusätzlichen Rentenversicherng für Freiberufler immer sinnvoll? Ein zu prüfender Aspekt ist die Produktrentabilität der angebotenen Rürup Rentenversicherungen. Hier wird in der Fachpresse häufig berechtigte Kritik bzgl. der Kosten geübt. Jedoch gibt es Möglichkeiten über berufsspezifische Sonder- und Gruppentarife sowie provisionsfreie Honorartarife hohe Kosten zu umgehen. Auch zwischen klassischen und fondsgebundenen Rürup Rentenversicherungen gibt es große Unterschiede.
Neben den Produktaspekten spielen vor allen Dingen die persönlichen, steuerlichen Verhältnisse des Freiberuflers eine entscheidende Rolle, ob sich eine Rürup Rente lohnt.
Es gilt der Grundsatz:

Die Rentabilität einer Rürup Rente für Freiberufler erhöht sich mit folgenden Faktoren:

  • Hohe Einkünfte im Berufsleben (=hoher steuerlicher Effekt bei Einzahlung)
  • geringere Einkünfte im Rentenalter (=geringere Steuerbelastung der Rente)

Rürup Rente für Freiberufler

Andersherum führen geringe Einkünfte im Berufsleben sowie hohe Einkünfte in der Rentenzeit dazu, dass eine Rürup Rente für Freiberufler unrentabel wird. Eine detailliertere Beleuchtung dieses Themas finden Sie in unserem Artikel Rürup Rente für Selbständige.
Es ist der typischere Fall, dass Freiberufler im Rentenalter geringere Einkünfte besitzen als im Berufsleben. Somit ist die Rürup Rente als ergänzende Altersorsorge für Freiberufler durchaus häufig attraktiv. Besonders wenn der Freiberufler in kein Versorgungswerk einzahlt und somit eine Basisversorgung als Rentenanspruch fehlt. Als Produkte bieten einige Versicherer vergünstigte Tarife für Freiberufler an (z.B. für Ärzte oder Steuerberater)

Rürup Rente oder Versorgungswerk?

Für viele Freiberufler besteht als Ersatz für die gesetzliche Rentenversicherung ein berufsständisches Versorgungswerk. Im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung, die rein umlagefinanziert ist, sind berufsständische Versorgungswerke eine Mischung aus Umlagefinanzierung und kapitalgedecktem Finanzierungssystem. Das bedeutet konkret, dass ein Teil der eingezahlten Beiträge direkt an Rentner ausgezahlt wird und ein anderer Teil im Versorgungswerk verbleibt und von diesem angelegt wird.

Die Qualität von Versorgungswerken kann man durch unabhängige Experten prüfen lassen. Dabei spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Kompetenz bzgl. der Kapitalanlage
  • Qualität und Ergebnisse der Kapitalanlage
  • Verwaltungskosten des Versorgungswerks
  • Altersstruktur der Mitglieder
  • Neuzugang von jungen Mitgliedern
  • etc.

Steuerlich werden Rürup Rente und berufsständische Versorgungswerke identisch behandelt. Das bedeutet, dass viele Freiberufler vor der Wahl stehen, ob sie freiwillige Zuzahlungen in eine Rürup Rente oder in das bereits bestehende Versorgungswerk leisten. Beides ist steuerlich Absetzbar.

Was für den Freiberufler günstiger ist hängt stark von der Qualität des jeweiligen Versorgungswerks ab. Grundsätzlich liegt der Vorteil einer Rürup Rente jedoch darin, dass die Finanzierung vollständig Kapitalgedeckt ist. 100% der Beiträge werden nach Kosten für den Vertragsinhaber angespart. Die Rentenhöhe ist hier nicht davon abhängig, wie viele junge Mitglieder im jeweiligen Beruf neu einsteigen. Auch unter Diversifikationsaspekten beim Rentenanspruch macht es daher für viele Freiberufler Sinn, beide Bausteine parallel zu besparen. So reduzieren Freiberufler ihre Abhängigkeit vom Versorgungswerk und stellen sich bzgl. Ihrer Rentenbezüge breiter auf.

Als unabhängige Experten unterstützen wir Mandanten kostenlos in Form einer Rentabilitätsprüfung sowie Bewertung des bestehenden freiberufler Versorgungswerks. Fordern Sie hier unverbindlich unseren kostenlosen Rürup Renten Vergleich an.

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen und unabhängigen Rürup Informationsdienst an und sparen Sie tausende Euro Provisionen und Gebühren!

Sie erhalten sofort per Email:

+ Marktvergleich inkl. provisionsfreie Honorar- & Nettotarife
+ weitere online Beratungsvideos
+ wichtige Entscheidungshilfen

Kostenloser Vergleich & Checkliste - Sofort per Email !!!